www.schweinemeisterei.de

Rassebeschreibung

Mangalitza

 

Das Mangalitza gehört zu den letzten alteingesessenen Nutztierrassen Europas.Der Name bedeutet “walzenförmig” oder “Schwein das sich gut ernährt.” Leider sind uns nur drei Rassen erhalten geblieben :

Das rote Mangalitza: Sie sind die Nachkommen der ungarischen Szalonta-Schweins. Sie werde daher auch Neuszalonta genannt.

Das blonde Mangalitza: Das ist die am weitesten verbreitete Art. Es entstammt dem ungarischen Fettschwein das mit dem serbischen Sumadia veredelt wurde.

Das Schwalbenbäuchige Mangalitza: Das ist eine Kreuzung der blonden Mangalitza mit dem kroatischen Syrmien.

Das braune Mangalitza gilt als die ursprüngliche Rasse. Doch leider ist dieses wie auch das schwarze Mangalitza ausgestorben.

Größe:

Sau 140 – 160 kg
Widerrist 75 cm
Eber 150 – 180 kg
Widerrist 85 cm

 

Turopolje

 

Turopolje sind erst mit 2 Jahren ausgewachsen und können im Alter von 1 1/2 Jahren (100kg) gedeckt werden. Sie sind sehr gute Raufutter-Verwerter und können ca. 250kg schwer werden. Kälte und alle üblichen Schweinekrankheiten machen ihnen nichts aus. Stresszustände kennen sie nicht.. Farbvarianten sind weiß bis grau mit schwarzen Flecken. Hervorragende Weideschweine.Leider ist diese Rasse vom Aussterben bedroht

 

 

Duroc

 

Die Ursprünge dieser alten Rasse liegen im Dunkeln. Um 1800 herum entwickelten sich Populationen roter Schweine im Nordosten der USA. Das moderne Duroc-Schwein entstand ca. 1830 aus Kreuzungen von Roten Jersey-Schweinen aus New Jersey und diesen alten Durocs aus New York.

Gewicht:

Sauen bis 300 kg

Eber bis 350 kg