www.schweinemeisterei.de

Allgemein

Mangalitza, Turopolje..Oft gestellte Fragen..

1. Ich habe keine Erfahrung mit Extensivrassen, möchte aber Zuchttiere kaufen!

UNBEDINGT  mit Masttieren die ersten Erfahrungen sammeln (Schweinehaltung, Verarbeitung, Vermarktung),

dann erst in die Zucht einsteigen!

—————————————————————————————————————-

2. Wo und bei wem kann ich Schweine erwerben?

Bei Züchtern des Vereins und Zuchtverbandes Arche Austria in fast ganz Österreich und bei der Nutztier Arche

in Deutschland.

—————————————————————————————————————-

3. Kann ich auf meinem Biobetrieb konventionelle Tiere zukaufen?

Da Mangalitza und Turopolje Schweine hochgefährdet sind, können Zuchttiere immer auch konventionell

zugekauft werden.

——————————————————————————————————————-

4. Ist die Haltung von Schweinen anzumelden?

Ja! Grundsätzlich gilt für die gute landwirtschaftliche Praxis: Jedes Tier am Hof muss gekennzeichnet sein.

———————————————————————————————————————

5. Sind Ohrmarken erforderlich?

Ja! Jedes Tier das den Hof verlässt muss mit einer Ohrmarke (Betriebsnummer) gekennzeichnet sein.

Zuchttiere müssen zusätzlich eine Zuchtohrmarke eingezogen haben.

———————————————————————————————————————–

6. Füttern durch Zaungäste verboten?

Es dürfen keine Speisereste, Tiermehl oder Fleisch verfüttert werden. Auch sollte das Füttern durch Besucher

untersagt werden, da die Tiere schnell lernen und bei jeder Ankunft eines Menschen nach Futter schreien,

obwohl sie ausreichend versorgt wurden.

————————————————————————————————————————

7. Mais, Soja, Altbrot ?

Wenn überhaupt, dann nur in beschränktem Ausmaß. Besonders die letzten Monate vor der Schlachtung

keine derartigen Futtermittel einsetzen. Sie bewirken schlechtes,  gelbes Fett.

————————————————————————————————————————–

8. Welches Getreide ist ideal?

Hauptanteil Gerste, Weizen, Triticale.

————————————————————————————————————————–

9. Welches Saftfutter ist ideal?

Obst und Gemüse. Bei einseitiger Gabe kann es zu Durchfällen kommen. Täglich Karotten in der Ration

bilden einen gelben Speck. Futterrüben, Kürbis, Topinambur, Kartoffeln.

————————————————————————————————————————–

10. Welche Pflanzenarten werden bevorzugt?

Allgemein möglichst junges eiweißreiches Gras anbieten. Besonders ideal ist ein hoher Anteil an Leguminosen

 

—————————————————————————————————————————

11. Gelten Weideschweine als Raufutterverzehrende Großvieheinheit?

Nein!

————————————————————————————————————————-

12.Sind Scheine gefährlich?

Sauen: Viele Züchter pflegen regelmäßigen Kontakt zu ihren Tieren. Solche Tiere können sehr zutraulich werden.

Sauen mit Ferkel haben zumeist einen sehr guten Mutterinstinkt und verteidigen ihre Jungen. Ein quitschendes

Ferkel (z. B. vom Boden aufgehoben) lässt eine Sau zumeist sofort in den Angriff übergehen.

Eber: Speziell in Gegenwart von Weiblichen Tieren immer mit Respekt und Vorsicht zu behandeln. Vereinzelt

wissen Züchter von geöffneten Waden zu berichten. Jedoch sind auch sehr gelassene und gutmütige Eber bekannt.

—————————————————————————————————————————-

13. Impfung?

Erfahrungsgemäß bedürfen unsere alten Schweinerassen keine medikamentösen Behandlungen und sind

sehr krankheitsresistent. Aufpassen sollte man allerdings bei der möglichen Übertragung von Krankheiten

aus modernen Zucht- und Mastställen.

——————————————————————————————————————————-

14. Entwurmung?

Kann im Bedarfsfall ein Thema sein.Der Tierarzt stellt die erforderlichen Entwurmungsmittel zu Verfügung.

Etwas Essig in der Futterration kann den Wurmdruck reduzieren. Rechtzeitiger Koppelwechsel und

Auszäunen von Feuchtstellen (außer Suhlen).

———————————————————————————————————————————

15. Woran erkenne ich ein Zuchttier?

Jedes Zuchttier hat eine Zuchtohrmarke und Zuchtpapiere ( Abstammungsnachweis im Idealfall oder ein

Herdebuchauszug) . Kein “Zuchttier” ohne Papiere kaufen! Es könnte sich herausstellen, dass die Abstammung

des Tieres nicht bekannt ist .

———————————————————————————————————————————-

16.Kann man sich einen Eber leihen oder eine Sau auf einem anderen Betrieb decken lassen?

Ist grundsätzlich möglich. Allerdings zeigt die Praxis, dass damit erhebliche Nachteile einhergehen:

Komplikationen beim Transport, Gefahr der Krankheitsübertragung, die Tiere müssen sich erst kennen lernen.

————————————————————————————————————————————

17. Wie alt werden Mangalitza bzw. Turopolje Zuchttiere?

Zuchttauglich 8-10 Jahre kein Problem. Werden die Tiere nicht mehr züchterisch genutzt, können die Tiere

mind. 15 Jahre alt werden.

 

 

 

Links: http://www.arche-austria.at/

http://www.vieh-ev.de/index.php?section=arche